Drama Ministry

Drama Ministry fördert Theaterschaffende in der Kirche mit Online-Material, Vor Ort-Support und deutschlandweiten Seminaren.
mehr erfahren

iThemba

Verbreitet die Stimmung Südafrikas und berichtet von der Hoffnung, die Leben verändert.
mehr erfahren

Lifeliner

Der Lifeliner teilt Leben: Unterwegs in Schulen, Fußgängerzonen und Stadtfesten. Dort wo Menschen sind..
mehr erfahren

Project Serve

Auslandseinsätze auf allen Kontinenten.
mehr erfahren

Youthload

Online Ideenpool für christliche Jugendarbeit.
mehr erfahren

JFC Deutschland

JFC Deutschland ist Teil des weltweiten Netzwerks von Jugend für Christus International.
mehr erfahren

INFORMATIONEN

Alles was du wissen musst

JFC: Wir ermutigen und fördern junge Menschen darin, den christlichen Glauben zu leben und zeitgemäß weiterzugeben.

 

Das tun wir auf unterschiedliche Art und Weise und als Team von Project Serve bieten wir sozial-praktische und missionarische Einsätze auf allen Kontinenten.

  • Nach dem Schulabschluss raus aus Deutschland
  • Auslandspraktikum für das Studium
  • den Sommerurlaub mal anders verbringen…

…das geht mit

P.S. world 3-12 Monate (ab August / ab Januar) oder mit

P.S. summer 4-12 Wochen. (von Mai/Juni bis August)

Warum Project Serve?

  • Unsere Einsatzzeiten sind flexibel von 4 bis 12 Wochen im Sommer oder 3 bis 12 Monaten ab August oder Januar.
  • Der Auslandseinsatz oder Praktikum kann bei der Studienbewerbung eingereicht werden und im Vorfeld sehr nützlich sein. (Kommt auf den Studiengang und die Einsatzstelle an)
  • Nach einem persönlichen Kennenlernen suchen wir gemeinsam mit dem Volontär eine Einsatzstelle aus. Je nach Interessen, Gaben und Verfügbarkeit.
  • Eine gute Vorbereitung ist uns sehr wichtig. Bei unserem "Basic Training" geben wir geistliche und praktische Themen weiter, haben Gemeinschaft und verschiedene Freizeitprogramme, lernen uns untereinander (Volontäre und Mitarbeiter) besser kennen und richten und gemeinsam auf die vor uns liegende Zeit aus.
  • Wir senden nicht nur Volontäre aus, sondern möchten jeden Einzelnen in der Zeit begleiten und betreuen.
  • Eine gute Nachbereitung ist uns genauso wichtig. Die Erlebnisse müssen verarbeitet und ein Weg gefunden werden sich wieder in den gewohnten Alltag einzufinden, oder sich auf einem neuen Weg zu wagen.
  • Und natürlich freuen wir uns sehr wenn der Kontakt nach dem Einsatz nicht ganz abbricht und wir uns ab und zu mal wieder sehen und hören.

 Weiter geht´s hier