Drama Ministry

Drama Ministry fördert Theaterschaffende in der Kirche mit Online-Material, Vor Ort-Support und deutschlandweiten Seminaren.
mehr erfahren

iThemba

Verbreitet die Stimmung Südafrikas und berichtet von der Hoffnung, die Leben verändert.
mehr erfahren

Lifeliner

Der Lifeliner teilt Leben: Unterwegs in Schulen, Fußgängerzonen und Stadtfesten. Dort wo Menschen sind..
mehr erfahren

Project Serve

Auslandseinsätze auf allen Kontinenten.
mehr erfahren

Youthload

Online Ideenpool für christliche Jugendarbeit.
mehr erfahren

JFC Deutschland

JFC Deutschland ist Teil des weltweiten Netzwerks von Jugend für Christus International.
mehr erfahren

... definitiv eine der besten Entscheidungen meines Lebens ...

Über das letzte Jahr hatte ich die Möglichkeit mit "Youth For Christ" in Albert Lea im wunderschönen Minnesota, dem Land der 10.000 Seen, ein Abenteuer mit Gott zu erleben. Es ist definitiv eine der besten Entscheidungen meines Lebens gewesen!


Die Zeit begann mit den JFC - Vorbereitungsseminaren, bei denen man unglaublich gut begleitet und vorbereitet wurde; geistlich, kulturell und persönlich. Und nebenbei konnte man noch Freunde fürs Leben finden, die genau die gleichen Erlebnisse machen wie man selbst!
Und dann ging es los für alle von uns. Und für Lukas und mich hieß es ab ins (zu dem Zeitpunkt noch sehr warme) Minnesota.


Die meiste Zeit verbrachten wir, Lukas und ich, im Drop-In Center "The Rock", wo wir die Möglichkeit hatten, mit Kids in jedem Alter Beziehungen aufzubauen, Spiele zu spielen, kreativ und sportlich zu werden und durch alles, was wir einbringen wollten, Gottes Liebe weiterzugeben.


Außerdem waren wir in den Schulen, gestalteten Abendprogramme, durften Kleingruppen leiten und eine der coolsten Zeiten des Jahres waren die Middleschool und Highschool Sommer- und Wintercamps.
Die Aufgaben sind total vielfältig und es gibt so viele Möglichkeiten seine Gaben und Talente einzubringen!


Über das Jahr die Kids kennenzulernen war ein riesiger Segen! Ich durfte so viele Beziehungen aufbauen, durch harte Zeiten begleiten und riesen Spaß mit den Kids haben. Der größte Segen ist, zu sehen wie Gott einen gebraucht mit genau dem, was man hat.


Neben all dem Spaß, den man während des Jahres hat, ist das absolut coolste jedoch, wenn man sieht, wie eines von den Kids einen nächsten Schritt mit Jesus geht. Wenn sie in den Kleingruppen etwas Jesus anvertrauen, während des Camps ihr Leben Jesus geben oder das erste Mal beten und verstehen wie sehr Jesus sie liebt.


Und dann sieht man umso mehr, wie wertvoll das, was man macht, ist. Zu wissen, dass Gott einen ganz direkt im Leben der Jugendlichen gebraucht, gibt einem dann auch die Motivation jeden Tag die Toiletten zu putzen.


Die Mitarbeiter sind über die Zeit wie eine Familie geworden! Wir wurden herausgefordert und es gab viele Möglichkeiten sich einzubringen, Neues auszuprobieren und an sich selbst zu wachsen.


Auch, wenn ich am Anfang nicht so sicher war, ob ich die richtige Person dafür sein würde, und wie das Jahr so werden würde, hab ich total erlebt, wie Gott einen dadurch verändert, einen mit so vielem versorgt, einem unbezahlbare Erlebnisse schenkt, auch durch die schweren Zeiten durchträgt und wie viel man im Glauben und persönlich wächst!


Das Jahr war definitiv eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe und ich bin so dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit dazu hatte.