Drama Ministry

Drama Ministry fördert Theaterschaffende in der Kirche mit Online-Material, Vor Ort-Support und deutschlandweiten Seminaren.
mehr erfahren

iThemba

Verbreitet die Stimmung Südafrikas und berichtet von der Hoffnung, die Leben verändert.
mehr erfahren

Lifeliner

Der Lifeliner teilt Leben: Unterwegs in Schulen, Fußgängerzonen und Stadtfesten. Dort wo Menschen sind..
mehr erfahren

Project Serve

Auslandseinsätze auf allen Kontinenten.
mehr erfahren

Youthload

Online Ideenpool für christliche Jugendarbeit.
mehr erfahren

Kanada - eine Zeit voller Action und Erfahrungen

7 Monate war ich mit JFC im Herzen Kanadas. Dort lebt ich sowohl in einem Camp (mitten in der Wildnis) als auch in der Großstadt.

Kanada, das Land der unendlichen Weiten - und ich mittendrin. 7 Monate lang war ich mit JFC-Project Serve im Herzen Kanadas. Dort lebte ich sowohl in einem Camp (mitten in der Wildnis) als auch in der Großstadt Winnipeg. In meinen ersten 2 Monaten arbeitete ich im Camp Cedarwood. In diesen Monaten betreute ich Gruppen, die das Camp als "Jugendherberge" nutzten, half viel im Haus mit und genoss den kalten kanadischen Winter bei verschiedenen Outdoor-Aktivitäten.

Als es Frühling wurde zog ich in die Stadt und lebte dort bei einer Gastmutter zusammen mit einer anderen deutschen Volontärin. Tagsüber habe ich in dem großen JFC-Zentrum gearbeitet, genauer gesagt in der Tanzschule Masterworks. Meine Aufgaben waren sehr vielseitig. Ich durfte bei der Organisation eines Musicals und einer großen Tanzaufführung mithelfen. Zudem hatten wir 2-3 Mal die Woche einen Drop-In, bei dem wir verschiedene Spiele oder Aktionen (wie z.B. Klettern, Malen, Basteln) und auch Bibelarbeiten mit den Kindern veranstalteten. Das war eine unglaublich tolle Zeit, um mit Kindern Beziehung aufzubauen, ihnen die Liebe Gottes weiterzugeben und sie in ihrem Glauben wachsen zu sehen.

Im Juni begann dann ein zweiwöchiges Mitarbeiter-Training für die Sommer Camps. Dafür ging es für mich wieder zurück ins Camp Cedarwood. Nach diesem Training kamen dann jede Wochen an die 100 Kinder ins Camp (zwischen 11 und 18 Jahren), mit denen wir verschiedene Outdoor-Aktivitäten durchführten , Gruppenspiele spielten und von Jesus weitererzählen konnten. Jeden Abend wurde ein Programm durchgeführt, bei dem wir sowohl richtig "Party" machten mit den Kids, als auch den Tag und das, was wir über Jesus gelernt haben, zusammenfassten.

Alle Bereiche meiner Arbeit haben mir unglaublich viel Spaß gemacht! Ich hatte immer tolle Leute um mich herum, die ganz schnell zu einer zweiten Familie für mich wurden.

Neben meiner Arbeit hatte ich aber auch genug Freizeit, sodass ich ein wenig mehr von der Umgebung sah oder auch in Kanada rumreisen konnte.

Ich habe während meiner Zeit in Kanada ganz viel Neues kennengelernt, aber am meisten durfte ich spüren, wie Jesus mich wachsen ließ und ich mein Leben komplett auf ihn ausrichten durfte.

So ein Auslandseinsatz ist unbezahlbar: Ich würde es immer wieder machen und kann es nur jedem empfehlen.