Drama Ministry

Drama Ministry fördert Theaterschaffende in der Kirche mit Online-Material, Vor Ort-Support und deutschlandweiten Seminaren.
mehr erfahren

iThemba

Verbreitet die Stimmung Südafrikas und berichtet von der Hoffnung, die Leben verändert.
mehr erfahren

Lifeliner

Der Lifeliner teilt Leben: Unterwegs in Schulen, Fußgängerzonen und Stadtfesten. Dort wo Menschen sind..
mehr erfahren

Project Serve

Auslandseinsätze auf allen Kontinenten.
mehr erfahren

Youthload

Online Ideenpool für christliche Jugendarbeit.
mehr erfahren

JFC Deutschland

JFC Deutschland ist Teil des weltweiten Netzwerks von Jugend für Christus International.
mehr erfahren

Schnee. Sonne. Schnee.

...doch am Ende ist es die Verbindung aus Beidem, die diese Zeit zu einer unvergesslichen Erfahrung gemacht hat.

Mit diesen drei Wörtern könnte man mein letztes halbes Jahr in Kanada Quinte treffend zusammenfassen. Begrüßt wurden wir im Spätsommer mit Ausflüge zum Strand, verabschiedet mit Schneehügel größer als das Einkaufszentrum. Doch mit der Zeit lernt man den wunderschönen Schnee sehr schätzen. Doch genauso wie mit der kanadischen Kultur, musste ich auch mit ihm erst warm werden.                       

Die immer-freundlich offene Art Kanadas, kann den zugeschlossenen Deutschen schon verunsichern. Doch wenn man merkt wie wenig fake diese Menschen tatsächlich sind, taut jeder auf. Das Eis war spätestens gebrochen, als ich auf „ it’s going to rain cats and dogs‘ nur „I only understand trainstation“ antwortete.      

In meiner Gastfamilie und Gemeinde wurde ich herzlich aufgenommen, durfte viele Fragen stellen, die ein oder andere Debatte führen und so viel lernen. Generell war mein Aufenthalt ein ständiges sich weiter entwickeln, Gott neu begegnen und Ihn erleben. Durch den Austausch mit anderen Christen konnte ich meine Glaubenspunkte festigen und erfahren wie wertvoll ehrliche Gemeinschaft ist. Diese Werte versuchten auch mein Team und ich den Spirit Borne Teens zu vermitteln, einer christlichen Musicalgruppe von Youth Unlimited. Durch die intensive Arbeit mit High Schoolern ( 9-12 Klasse) konnte ich enge Kontakte knüpfen und die Teens mentorisch begleiten. Generell durfte ich bei Youth Unlimited viel ausprobieren und wurde gut geleitet bei Ideen. Schnee, Sonne, Schnee eben, mal wurde man gefordert, mal durfte man nur die Zeit genießen und erleben. Doch am Ende ist es die Verbindung aus Beidem, die diese Zeit zu einer unvergesslichen Erfahrung gemacht hat.